Eindrücke

10. September 2020 – 23. Filmfest Dresden „Internationaler Wettbewerb 6“

Im September haben wir das Filmfest in Dresden besucht. Es kamen 6 Kurzfilme von Regiseuren aus der ganzen Welt. In den Filmen wurden schwere Themen behandelt: Armut, Langeweile, Diskriminierung, Depression, Kapitalismus. Die Filme waren sehr liebevoll. Teile davon waren aber auch verstörend. Am Ende sind wir mit gemischten Gefühlen nach Hause gegangen. Es war von allem etwas dabei: Belustigung, Enttäuschung, Nachdenklichkeit, Verwirrung…. Ja, so ist das manchmal mit der Kunst 😉

15. August 2020 – Führung in Gedenkstätte Pirna – Sonnenstein

Elfriede Lohse-Wächtler „Selbstporträt mit Handstudie“
Bleistiftzeichnung auf Karton (1932)
© Stiftung Sächsische Gedenkstätten/
Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein

Im August sind wir zur Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein gefahren und haben dort eine Führung gemacht. Eine sehr informative Führung, wo wir sehr viel über das Geschehen in Pirna-Sonnenstein gelernt haben. Im Anschluss hatten wir ein Spaziergang in Pirna.

26. Juli 2020 – Neustadt-Führung und Konzert in Dresden

Wir sind gemeinsam den Spuren der Migration in Dresden gefolgt und haben migrantische Perspektiven auf die Stadt kennengelernt. Unser Stadtführer hat von seinem langen Weg nach Deutschland erzählt und wie Dresden sein neues Zuhause geworden ist. Im Anschluss haben wir ein Konzert im Park am Japanischen Palais besucht. Das war ebenfalls sehr schön.

26. Juni 2020 – Deutsches Hygiene-Museum in Dresden

Foto: Oliver Killig

Wir hatten eine sehr interessante Führung in einfacher Sprache durch die Sonder-Ausstellung im Deutschen Hygiene Museum in Dresden. Die Ausstellung hieß „Future Food“. Wir haben uns über viele Sachen wie die Lebensmittelproduktion in der Zukunft, die Rolle von Menschen und Natur, der globale Handel mit Nahrung und die Ernährungskriterien informiert.

27. Mai 2020 – Livestream Theater

Im Mai haben wir ein uns ein Online-Theaterstück angeschau. Das Theaterstück hieß „Die Verlobung in St. Domingo – Ein Widerspruch von Necati Öziri gegen Heinrich von Kleist“. Im Anschluss haben wir uns in der Videokonferenz über das Theatherstück ausgetauscht.

24. April 2020 –  virtuelles Konzert

Wir haben unseren ersten virtuellen Ausflug gemacht und uns gemeinsam ein Online-Konzert angeschaut. Das Konzert von Berliner Philharmonie hieß „Ein österreichisch-ungarischer Abend mit Iván Fischer“. Iván Fischer hatte im Konzert Werke von Joseph Haydn, Béla Bartók, Franz Liszt, Johannes Brahms und Zoltán Kodály dirigiert.

März 2020 – Der Ausflug wurde abgesagt.

Aufgrund Covid-19 konnte der März-Ausflug nicht durchgeführt werden.

22. Februar 2020 – Museum „Terra Mineralia“ in Freiberg

Im Februar haben wir eine besondere Führung durch die Ausstellung im Museum „Terra Mineralia“ gemacht. Wir hatten viele Mineralien gesehen, gehört und gerochen. Die Führung war sehr interessant. Wir stellten dabei viele Fragen. Wie sind die entstanden? Was verursacht diese Farben und Formen? Warum wurden sie gesammelt? Wir haben vieles über die Mineralien gelernt.

18. Januar 2020 – Zeitgeschichtliches Forum in Leipzig

Ein Einkaufswaagen komplett mit Spiegelglas verkleidet. Sieht aus, wie mit Diamanten besetzt.

Wir hatten eine Führung durch die Sonder-Ausstellung vom Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig. Die Ausstellung hieß „Purer Luxus“. Wir stellten uns dabei viele Fragen. Was ist uns wichtig im Leben? War das immer schon so? Oder hat sich das verändert?
Im Anschluss hatten wir Mittagessen und einen Spaziergang in Leipzig.

15. Dezember 2019 – Altstadtführung und Orgelmusik in Görlitz

Altstadtführung Görlitz - Gruppe in mittelalterlichem Hof hört dem Guide zu

Im Dezember 2019 haben wir eine Führung durch die Altstadt in Görlitz gemacht. Es war sehr kalt und es hat geregnet. Die Führung war trotzdem sehr interessant und alle haben Neues gelernt. Zum Abschluss sind wir in die Peterskirche gegangen. Dort wurde die Sonnen-Orgel präsentiert. Die barocke Orgel wurde gerade erst restauriert. Wir hätten es nicht geglaubt; aber sie kann singen wie eine Nachtigall!

14. November 2019 – Film „Polarzeit – Eiskalt vereint“ mit Gespräch in Dresden

gefüllter Saal. Menschen schauen auf Leinwand mit dem Titel "Polarzeit - Eiskalt vereint"

Im November 2019 waren wir bei einer Filmvorführung. Der Film hieß „Polarzeit – Eiskalt vereint“. Er handelte von einer Forschungs-Mission von der DDR zur Arktis. Als die Forscher in der Arktis waren, fiel die Mauer in Berlin. Die DDR war also zu Ende. Die Forscher mussten sich die Frage stellen: Für wen machen wir jetzt unsere Forschung?
Nach dem Film gab es ein Gespräch über den Film. Zwei Forscher von damals waren dabei. Es war sehr spannend!

Accessibility
Nach oben